Drucken

Katzenflöhe

Katzenflöhe

Katzenflöhe

Der Hauptwirt des Katzenflohs, der ursprünglich wohl aus Nordafrika und Vorderasien stammt, ist die Hauskatze. Daneben befällt er jedoch häufig Hunde, Ratten, Mäuse, und häufig auch den Menschen. Die gesamte Entwicklungszeit beträgt nur etwa 3-4 Wochen. Entsprechend seiner Herkunft aus wärmeren Ländern entwickelt sich der Katzenfloh offenbar besser in menschlichen Wohnungen als im Freien. Massenvermehrungen können durch unhygienische Haltung von Katzen und Hunden zustande kommen und unter Umständen die ganze Nachbarschaft in Mitleidenschaft ziehen wenn nichts dagegen unternommen wird. Verflohte Lager von streunenden Katzen in Schuppen, Gartenlauben, Kellern und anderen Schlupfwinkeln können zum Ausgangspunkt von Plagen werden, die sich bisweilen schon über ganze Siedlungen erstreckt haben.

Biologie und Entwicklung
im Anschluß an die Kopulation werden vom Weibchen täglich etwa 10-25 Eier (insgesamt 400-1000 Eier) wahllos auf dem Wirt oder im Nest abgelegt. Am Menschen parasitierende Floharten legen ihre Eier meist in Fußbodenritzen, unter Matten und Teppichen, sowie in und unter Betten und Polstermöbeln usw. ab. Die Eier sind oval, weiß und mit 0,5 mm Länge relativ groß, sodaß sie gerade noch mit bloßem Auge zu erkennen sind. Nach 1-2 Wochen Embryonalzeit schlüpfen die Junglarven.

Die Larvalentwicklung umfaßt gewöhnlich drei Stadien und ist, je nach Luftfeuchtigkeit und Temperatur, nach 2-5 Wochen abgeschlossen. Die Larven, die recht anfällig gegen Austrocknung sind, besitzen kauendbeißende Mundwerkzeuge und ernähren sich von organischen Abfällen (Haut, Haare, Federn etc.), Schimmelpilzen und den Fäkalien der Wirte.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Sicher Flöhe bekämpfen, auf Calium und Fettsäurebasis.

Enthält zusätzlich einen Wachstumsregulator (0,03% Methoprene)

14,90 € *
Versandgewicht: 1 kg

Kontrollieren Sie Ihre Wohnung auf Befall, bevor Sie selber eine Bekämpfungsmaßnahme durchführen

21,50 € *
Versandgewicht: 1 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand